Qualit├Ątsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001

Diese internationale Norm bildet die Grundlage, um die F├Ąhigkeit der Organisation zur Erf├╝llung der Anforderungen der Kunden, der gesetzlichen und beh├Ârdlichen Anforderungen, die auf das Produkt anwendbar sind, sowie der Anforderungen der Organisation selbst zu bewerten und festzulegen. Mit der Umsetzung der Forderungen dieser Norm erbringen Sie den Nachweis der Entwicklung, Verwirklichung und Verbesserung ihrer Unternehmensprozesse, um die Kundenzufriedenheit durch die Erf├╝llung der Kundenforderungen zu erh├Âhen. (Auszug aus der DIN EN ISO 9001)

Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001

Organisationen sind zunehmend damit befasst, eine solide Umweltleistung zu erzielen und unter Beweis zu stellen, indem sie die Auswirkungen ihrer T├Ątigkeit, Produkte und Dienstleistungen auf die Umwelt in ├ťbereinstimmung mit ihrer Umweltpolitik und ihren -zielen ermitteln und bewerten. Dies geschieht angesichts einer zunehmend strengeren Gesetzgebung, der Entwicklung wirtschaftspolitischer und anderer Ma├čnahmen zur F├Ârderung des Umweltschutzes und einer steigenden Anteilnahme interessierter Kreise an Umweltfragen und einer nachhaltigen Entwicklung. (Auszug aus der DIN EN ISO 14001)

Energiemanagementsystem nach DIN EN 50001

Zweck dieser Norm ist es, Unternehmen in die Lage zu versetzen, Systeme und Prozesse aufzubauen, welche der energiebezogenen Leistung, einschlie├člich Energieeffizienz, Energie-einsatz und Energieverbrauch erforderlich sind. Es sind bez├╝glich des Energieeinsatzes und des Energieverbrauchs festzulegen, einschlie├člich Messung, Dokumentation und Berichtswesen, Auslegungs- und Beschaffungspraxis f├╝r Einrichtungen, Systeme, Prozesse und Personal, die zur energetischen Leistung beisteuern. (Auszug aus der DIN EN ISO 50001) F├╝r stromintensive Unternehmen ist der Nachweis dieser Norm Grundlage f├╝r Erm├Ą├čigungen bei der Energie- und Stromsteuer.

Arbeitsschutzmanagementsysteme nach DIN ISO 45001/ SCC

Die Einführung eines Managementsystems für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (SGA-MS) soll eine Organisation in die Lage versetzen, sichere und gesundheitsgerechte Arbeitsplätze bereitzustellen, arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen zu vermeiden und ihre SGA-Leistung fortlaufend zu verbessern. (Auszug aus DIN ISO 45001)
SCC ist ein zertifizierbares Arbeitsschutzmanagementsystem, das in der Petrochemie f r Unternehmen entwickelt wurde, die als Kontraktoren t tig werden wollen. Durch dieses Managementsystem wirken die Kontraktoren wesentlich auf die SGU-Standards ihrer Auftraggeber und damit auf deren Qualit tsstandards ein.
Arbeitsschutz
"(Es gibt) zwei Dinge, auf denen das Wohlgelingen in allen Verhältnissen beruht. Das eine ist, dass Zweck und Ziel der T├Ątigkeit richtig bestimmt sind. Das andere aber besteht darin, die zu diesem Endziel f├╝hrenden Handlungen zu finden." >> Aristoteles (384-322) <<

Analyse bestehender Unternehmensprozesse

• Festlegung der Prozesslandschaft
• Analyse bestehender Festlegungen
• Zuordnung von Verantwortlichkeiten
• Ermittlung der Unternehmensstruktur

Aufbereitung aller wesentlichen Unternehmensprozesse

• Festlegung standardisierter Verfahren
• Transparenz in Abl├Ąufen und Prozessen
• Schaffung klarer Strukturen und
  Verantwortlichkeiten

Dokumentation des Managementsystems

• Festlegung der Unternehmenspolitik
• Stellen- und Funktionsbeschreibungen
• Prozessbeschreibungen
• Verfahrensanweisungen
• Erarbeitung notwendige Arbeits-, Pr├╝f-,
  Betriebsanweisungen
• geforderte Qualit├Ątsaufzeichnungen

Schulung von Mitarbeitern

• Schulung aller Mitarbeiter
• Training ihres Managementbeauftragten
• Ausbildung interner Auditoren
• Einweisung zum betrieblichen
  Managementsystem

Durchf├╝hrung von internen Audits und Begleitung bei der externen Auditierung

• Vorbereitung und Planung der Audits
• Erarbeitung eines Auditprogramms
• Leitung/ Durchf├╝hrung von internen Audits
• Erstellung der Auditdokumentation
• Auditauswertung
.

Unterst├╝tzung bei der Aufrechterhaltung und Entwicklung ihres Managementsystems

• J├Ąhrliche Durchf├╝hrung interner Audits
• Beratung zur Verbesserung von
  Prozessabl├Ąufen
• Mitwirkung bei der Managementbewertung
• Durchf├╝hrung von Schulungen
.